François Dhumes ist ein diskreter Winzer, zu diskret unserer Meinung nach! Geboren in Clermont-Ferrand, Auvergne, geht François nach Mâcon, um eine Winzerausbildung abzusolvieren. Anschließend arbeitet er für einige konventionelle Weingüter im Burgund und an der Rhône. Auch wenn er dort einiges über die Arbeit im Weinberg lernt, geht es ihm gegen den Strich, dass er Woche für Woche aufgefordert wird dieses oder jenes Produkt dem werdenden Wein hinzuzufügen. Der Wein, der ihn eines besseren belehrt hat, kam von der Domaine Peyra. 2005 kehrt er in die Auvergne zurück und beginnt auf einem Hektar Weinberg seine Arbeit als Winzer, vorerst in Teilzeit. Nach und nach vergrößert er sein Weingut und kann seinen Broterwerbsjobs nach einigen Jahren links liegen lassen, um sich ganz auf seine Leidenschaft zu konzentrieren. In der Zeit hat er schon einiges an wertvollen Erfahrungen gesammelt, mit der Hilfe von bereits etablierten Winzern aus der Nachbarschaft, wie Bouju oder Maupertuis. Als überzeugter Non-Interventionist, versucht François die Trauben so wenig wie möglich zu manipulieren. Das beinhaltet auch kein überflüssiges Pumpen, Umziehen, oder Pigeage (Unterstoßen des Tresterhutes). “Nichts zu tun ist eher ein Konzept, das mir liegt” lacht er. Aber im Ernst, die Idee dahinter ist, dass die Trauben das behalten, was sie wirklich innehaben.

François möchte bekömmliche Weine herstellen, Weine die sich unbeschwert trinken lassen und das können wir zu 100% bestätigen. Saftiger, tonischer Wein mit einer schönen Mineralität, in dem sich auch die Komplexität des vulkanischen Terroirs der Auvergne wiederfindet. Pralle reife Trauben, die sich an das Vulkangestein schmiegen, voilà, das Bild, das uns in den Sinn kommt, wenn wir François’ Weine trinken.

Gesamtfläche: 5 Hektar
Durchschnittliche Jahresproduktion: 7 000  Flaschen


Alle Weine von François Dhumes

Sarment Pepper

François Dhumes

21,40 

28,53  / l

Neu!

0,75 l

jeu de vin

François Dhumes

18,50 

24,67  / l