Wir befinden uns in Iphofen, einer gemütlichen Klein- und Weinstadt in Franken. Silvaner lässt sich hier in jedem Gasthaus trinken, aber nicht alle werden dem historischen Charme des Orts gerecht. Nach seiner klassischen Ausbildung und der Weiterbildung auf eigene Faust über Weingüter, die ihn begeistern, hat Andi seit 2013 mit Zustimmung von Vater Werner den Betrieb auf dem Familienweingut etwas umgekrempelt. Die Weine sind jünger und wilder geworden und das mittels alten bewährten Traditionen, wie der Handlese, der Weinbereitung in großen Holzfässern und natürlich das Auslassen von Zusatzstoffen. Im Weinberg wachsen wieder Kräuter und Wildblumen, was der ein oder andere Nachbarwinzer mit ungläubigem Kopfschütteln über die “schludrige Un-” Krautlandschaft bewertet, doch Andi weiss, wie wichtig ein ausgewogenes Biotop und gesunde Böden für die Weine sind. So finden die einzigartigen Keuperböden der Region im Wein zurück zu ihrer Geltung. Andi’s Ruhe und Muße für die zeitintensive Handarbeit gleicht sich super aus, mit seiner Euphorie neue bewußte Herangehensweisen im Keller auszuprobieren. Spannende Frankenweine, die jetzt schon starken Charakter zeigen.


Alle Weine von Andi Weigand